INSEL GIGLIO | FREIZEITAKTIVITÄTEN | UNTERKÜNFTE | NÜTZLICHE INFOS
giglio home giglio sitemap giglio italiano giglio english giglio deutsch
Costa Concordia Bergung auf Giglio header gallery graphic idg
 


Havarie der Costa Concordia

Die Costa Concordia war zum Zeitpunkt der Indienststellung das größte italienische Kreuzfahrtschiff. Das Schiff kollidierte am 13. Januar 2012 mit einem Felsen vor dem Gilgio Porto, schlug leck: auf der Backbordseite des Schiffs klaffte nach der Kollision ein etwa 70 m langer Riss und das Schiff ging mit rund 65 Grad auf Grund. An Board waren 3216 Passagiere und 1013 Besatzungsmitglieder, 32 Menschen starben, darunter zwölf Deutsche. Außerdem starb ein spanischer Taucher bei den Bergungsarbeiten im Februar 2014.



» Groß Karte

Bergung der Costa Concordia

Die Bergung des Schiffes Concordia kann in 5 Phasen unterteilt werden:

  1. Stabilisierung und Verankerung des Wracks
  2. Befestigung von Schwimmkörpern auf der oberhalb der Wasseroberfläche befindlichen Seite des Schiffes sowie Aufbau einer Plattform unterhalb des Schiffes
  3. September 2013 - Aufrichtung des Wracks (Rotation, Parbuckling) aus seiner Seitenlage. Das Schiff ruht auf einer am Meeresboden verankerten Platform.
  4. Befestigung von Wassertanks auch auf der Steuerbordseite
  5. Juli 2014 - Anhebung der Concordia durch Befüllen der 30 Schwimmkörper an beiden Flanken des rund 114.000 Tonnen schweren Kolosses mit Luft. Der Rumpf wurde aus einer Wassertiefe von 30 Metern auf 17 Metern angehoben.
Am 23. Juli 2014 verläßt die Costa Concordia nach 922 Tagen die Gewässer der Insel Giglio und tritt ihre letzte Reise zur Verschrottung nach Genua an. Am 27 Juli wurde das Schiff im Porto di Voltri verankert. Die Demontage wird rund 2 Jahre dauern und 1000 Personen eine Beschäftigung bieten

Die Reederei Costa beziffert die Kosten der Bergung auf rund 1,5 Milliarden Euro, von den ein Großteil die Versicherungen tragen werden.

Mehr Informationen:
» www.wikipedia.org
» www.theparbucklingproject.com
» CBS Dokumentarfilm (Englisch): Costa Concordia: Bergung eines Schiffswracks




Fotogallerie Costa Concordia

Das Schiff kurz nach dem Untergang - Januar 2012

ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio ship costa concordia grounded at isola del giglio

Das Wrack ein Jahr nach dem Untergang - Jan. 2013


wreck costa concordia january 2013 wreck costa concordia january 2013 wreck costa concordia january 2013 wreck costa concordia january 2013 wreck costa concordia january 2013 wreck costa concordia january 2013

Rotation der Concordia - September 2013


rotation wreck costa concordia september 2013 rotation wreck costa concordia september 2013 rotation wreck costa concordia september 2013 rotation wreck costa concordia september 2013 rotation wreck costa concordia september 2013 rotation wreck costa concordia september 2013 rotation wreck costa concordia september 2013 rotation wreck costa concordia september 2013 rotation wreck costa concordia september 2013

Hebung des Schiffes - Juli 2014


nave concordia dalla terra ferma inizio lavori rigalleggiamento dettaglio svuotamento dei cassoni del relitto centrale operativo costa concordia relitto costa concordia da giglio porto intervista tv davanti alla nave costa concordia la nave concordia dall'alto nave concordia dalla terra prua riemersa nave concordia riemersa da giglio porto nave costa concordia riemersa dalla poppa nave costa concordia riemersa dal mare prua costa concordia con scritta traghetto giglio con relitto costa concordia

Abtransport der Costa Concordia nach Genua - Juli 2014


partenza costa concordia dal giglio ultimo saluto della costa concordia al giglio la costa concordia parte dal giglio trainato da rimorchiatori
il relitto costa concordia si allontana dal giglio la costa concordia arriva al golfo di genova il relitto costa concordia ancorato nel porto di voltri




La Costa Concordia Unterwasservideo

The Telegraph: Immagini subacquee dell'ispezione della Costa Concordia (29 gennaio 2012)
 


Das Schiff

Costa Concordia 2012

Bauwerft: Fincantieri Genua
Bestellung: 2004
Kosten: 450 Mio.
Stappellauf: 2005
Übernahme Costa Crociere: 2006
Tonnen: 114.137 tsl
Länge: 290,2 m
Breite: 35,5 m
Tiefgang: 8,2 m
Verdrängung: 50.000 Tonnen
Maschienenleistung: 42.000 kW (57.104 PS)
Brücken: 17 (13 für die Passagiere)
Reisegeschwindigkeit: 20 Knoten, max. 23,2 Knoten (43 km/h)
Passagierie: 3.780
Besatzung: 1.100
Kabinen: 1.500, davon 827 mit Balkon
Mehr Info: » Wikipedia