Sicht auf die Bucht von Campese

startseite insel giglio: strände

Die Strände und Küste der Isola del Giglio

Auf der Insel Giglio gibt es vier wunderschöne und recht unterschiedliche Strände, die es sich alle zu entdecken lohnt. Vom größten im Nordwesten, Campese, zu den drei kleineren auf der Ostseite: Cannelle und Arenella sowie der kleinste Strand Caldane, der nur zu Fuß oder vom Meer erreichbar ist.

Campese Strand loc giglio spiaggia campese

Der Strand von Campese ist der größte Strand der Isola del Giglio und der Ort ist selber erst mit dem Beginn des Tourismus in den 60iger Jahren entstanden. Lang und breit, geteilt von einem kleinen Felsberg, ist der Sand eher grobkörnig und rötlich. Er fällt schnell auf 1-2 Meter Wassertiefe ab. Vom Strand genießt man einen herrlichen Ausblick auf die Bucht mit dem Faraglione Fels auf der linken Seite und dem Turm auf der rechten Seite. Aufgrund seiner Ausrichtung gegen Westen kann man wunderschöne Sonnenuntergänge erleben.

Kurz vor der Ortseinfahrt liegt der einzige Campingplatz der Insel. Es gibt einen schönen Wanderweg zum Faraglione (Fels am linken Buchtende) sowie zu den Felsen Sparavieri (in der Nähe des Campingplatzes). Auch kann man vom Castello bis zum Strand herunterlaufen und dabei wundervolle Aussichten genießen.

Services: Bars, Restaurants, Badeanstalten, Tauchzentren, Bootsverleih und Taxi-Boot.
Anfahrt: Der Strand ist mit dem Auto und Bus erreichbar.

Arenella Beach loc giglio spiaggia arenella

Der Arenella Strand liegt auf der Ostseite der Insel etwas nördlich des Hafens Giglio Porto. Es ist der drittgrößte Strand der Insel und die unter Wasser sich abwechselnden Steine mit Sand geben der Bucht einen fast tropikalischen Anstrich.

Der Sand ist eher grobkörnigen von hellgoldner Farbe. Der Strand fällt recht langsam im Wasser ab und die Bucht ist ein Paradies auch für kleinste Schnorchler.

Services: Eine Bar, Ein Strandbad mit Liegestühlen, Bootsverleih und Taxi-Boot Service.
Anfahrt: Der Strand ist mit dem Auto erreichbar. Die nächsteglegene Bushaltestelle ist am Hotel Monticello oberhalb des Hafens. Von dort zu Fuß circa 1,6 km (20 min.) der Panoramastraße nach Arenella folgen. Auf der Höhe des Hubschrauberlandeplatzes fägt ein Fußweg an, der direkt zum Strand führt. Alternativ Taxi / Taxi-Boot nehmen.

Bar Ristorante Arenella, Isola del Giglio

Cannelle Strand loc giglio spiaggia cannelle

Der Strand von Cannelle liegt einen Kilometer südlich von Giglio Porto ebenfalls an der Ostküste. Es ist der zweitgrößte Strand der Insel nach Campese. Der Strand hat sehr feinen weißen Sand und fällt sanft ab und ist daher ideal für Kinder. Vom Hafen ist er auch zu Fuß ohne großen Höhenunterschieden erreichbar.

Services: Bar/Restaurant, Strandbad mit Bootsverleih und Taxi-Boot
Anfahrt: Der Strand ist mit dem Auto erreichbar. Es gibt keine Busverbindung. Zu Fuß braucht man für die 1,4 km circa 20 Minuten. Alternativ Taxi / Taxi-Boot nehmen.

Caldane Strand loc giglio spiaggia caldane

Der kleinste Strand der Insel liegt südlich von Cannelle und kann nur per Boot oder zu Fuß erreicht werden. Eingerahmt von Granitfelsen und mit einem recht grobkörnigen goldenen Sand ist er trotz des in der Hochsaison vorhandenen Stranddienstes wunderbar wild geblieben.

Services: Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih
Anfahrt: Der Strand kann nur mit dem (Taxi-)Boot oder zu Fuß (30 Minuten von Cannelle) erreicht werden. Der schöne Wanderweg beginnt an der Südspitze des Cannelle-Strandes und folgt ohne großen Höhenunterschieden der Küstenlinie.

Top Links

Satelittenbild Giglio

Isola del Giglio dal Satellite

Küste der Insel Giglio

Eine Rundfahrt um die Insel Giglio mit dem Boot darf sicherlich während eines Urlaubes auf Giglio nicht fehlen. Sie dauert gut 2 1/2 Stunden reine Fahrtzeit, und daher empfehlen wir sich einen ganzen Tag Zeit zu lassen. Boote können im Giglio Porto oder an den Stränden gemietet werden und man braucht bis 25 PS keinen Führerschein. Alternativ werden die "Giri dell'Isola", die etwa 3-4 Stunden mit 1-2 Badestops dauern, angeboten.

Unsere Tour beginnt an der Südspitze mit dem Leuchtturm Capel Rosso. Weiter geht es dann die Westküste hoch und an der alten Mine Allume vorbei. Die Rundfahrt endet an der sogenannten Tartaruga (Schildkröte) des Strandes Arenella auf der Ostseite.

Immagine Satellitare Giglio

Isola del Giglio dal Satellite